Pfingstlager 2017 – Mit Kind und Kegel ins Pfingstlager

 

Die Jugendarbeit hat auf der Gaesdonck eine lange Tradition. Schon früher gab es die KSJ und die Gaesdoncker Pfadfinder, die um Mitglieder unter den Schülerinnen und Schülern warben. Schon vor einigen Jahren hat man sich gemeinsam darauf geeinigt den Pfadfinderstamm Augustinus weiter zu betreiben und beide Gruppen zu fusionieren. So ist auch das Pfadfinderlager zu einer Tradition geworden, der man an den Pfingsttagen gerne folgt.

Auch in diesem Jahr luden die Pfadis wieder zum Pfingstgottesdienst ins Lager ein. Am Sonntagabend trafen sich Eltern, Lehrer und natürlich die Pfadfinder zum Gottesdienst im Lager, der von Spiritual Cornelius Happel zelebriert wurde. Für viele ist diese Messe eine schöne Variante des Pfingstgottesdienstes, weil sie von den Pfadfindern vorbereitet und musikalisch begleitet wird. Im Anschluss gab es die traditionellen Aufnahmemodalitäten für die einzelnen Pfadfindergruppen und Gegrilltes für die Gäste. Schön war es zu sehen, dass einige Pfadis, die schon lange nicht mehr unsere Schule besuchen (sich aber noch Zeit für das Pfingstlager nehmen), mit Kind und Kegel zum Lagergottesdienst gekommen waren.

 

Ein Artikel von: Rudolf Bergers
Fotos von: Rudolf Bergers und Martin Peters